Neues Wohlbefinden durch Ernährungsumstellung – Meine Lebensqualität ist wieder da, hurra!!!!!!

 

Meine Lebensqualität ließ immer weiter nach. Ich hatte viele Symptome von denen mein Verdauungsapparat mich am meisten belastet hat. Nach mehreren Arztbesuchen kam letztendlich zuerst eine Laktose-und Fructoseintoleranz heraus. Nach ein paar Jahren kam dann noch eine Histaminintoleranz hinzu. Von den Ärzten wird man hier eher im Stich gelassen und nicht ernst genommen.  Mir ging es immer schlechter und ich hatte keinen Spaß mehr am Essen. Nachdem ich nach Restaurantbesuchen öfters starken Durchfall und auch Kreislaufprobleme hatte, bin ich zu einer Ärztin gewechselt, die sich auch mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten auskannte. Sie hat mir eine Darmsanierung vorgeschlagen, d. h. ich habe verschiedene Tropfen und ein Pulver einnehmen müssen. Zudem noch Vitamin B und Vitamin D, da ich einen Mangel hatte. Außerdem hat sie mir empfohlen, mir eine Ernährungsberaterin aufzusuchen, die mir einen Plan erstellt.

Dieser Schritt hat für mich so viel verändert. Ich fühlte mich verstanden und nicht mehr alleine gelassen. Mit Frau Claudia Wanninger hatte ich eine sehr kompetente Ansprechpartnerin, die sich meiner Probleme annahm und für MICH da war.

In einem Gespräch ist sie mit mir sämtlichen Unverträglichkeiten und Allergien durchgegangen und hat mir aufgrund dessen einen Ernährungsplan zusammengestellt. Diesen habe ich mir an Küchenschränke und Kühlschrank geklebt, damit ich ihn immer vor Augen hatte. Das hat prima funktioniert!  Ich habe mich 10 Wochen konsequent daran gehalten. Es war hart und es gab viele Entbehrungen, d.h. absolut keinen Zucker, nichts mit Weizenmehl, keine Eier u.v.m..

Ich bin Frau Wanninger sehr dankbar für ihre Unterstützung in diesen 10 Wochen. Wenn ich Fragen hatte, habe ich immer schnell Rückmeldung erhalten. Dank ihrer Beratung kann ich das Essen wieder genießen und meine Lebensqualtät ist um das Vielfache wieder gestiegen. Ich bin zwar noch nicht am Ziel, da ich Lebensmittel mit Fructose noch nicht 100%ig vertrage, jedoch habe ich wieder einen relativ gut funktionierenden Verdauungsapparat und kann durch die Ernährungsumstellung wieder viel mehr genießen ohne Lactostop usw.. Trotzdem muss ich aber aufpassen, wieviel ich von was esse, damit ich mein „Konto“ mit den Lebensmittel die ich nicht vertragen habe, überziehe. Wie bei einem Bankkonto - habe ich es überzogen, geht es mir natürlich schlecht. Dieser Gedanke ist für mich ein wunderbares Alarmzeichen;-)))

Außerdem gab es einen tollen Nebeneffekt: Ich habe in den Wochen der Karenzzeit ca. 7 Kg abgenommen und habe mich sehr gut und fit gefühlt.


Vielen herzlichen Dank!
Manuela



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Holystess